Veranstaltungen2021-10-19T18:17:59+02:00
  • Datum: 8.12.2021 um 12:00-13:00 MEZ Die Regionalgruppe Zürich lädt ein zu einem virtuellen Event, welcher uns live aus Beijing Eindrücke aus dem Alltag und dem Tagesgeschehen aus der Volksrepublik bescheren wird. Matthias Kamp ist seit August 2021 China-Korrespondent der NZZ mit Sitz in Beijing. Zwischen 2006 und 2012 war er China-Korrespondent der deutschen Wirtschaftswoche, ebenfalls in Beijing. Ende der Neunzigerjahre arbeitete Matthias Kamp vier Jahre als Südostasien-Korrespondent in Singapur. Anfang der Neunzigerjahre studierte er Sinologie und Wirtschaft in Trier (Deutschland) und Shanghai. Zum ersten Mal bereiste er China 1990. Matthias KAMP Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und ist kostenlos. Anmeldung obligatorisch.
  • «Sur Papier» - Museo delle Culture LuganoKunstausstellung mit Werken von Luo Mingjun, Francine Mury, Jiang Zuqing und Sivan Eldar Museo delle Culture, Villa Malpensata, Via G. Mazzini 5, 6900 Lugano With the exhibition Sur Papier, MUSEC continues its exploration of the relationship between contemporary art and tradition in China. The artists Mingjun Luo, Francine Mury, Jiang Zuqing with the musician and composer Sivan Eldar, reflect together on the interaction between body and writing in a creative context now globalized individual. The project Sur Papier originates from the meeting between the Swiss artist Francine Mury and the Chinese artist Jiang Zuqing. The intense four-handed work on large format sheets - produced according to the traditional methods of the Chinese province of Anhui - gives back the sense of their artistic complicity: the meeting of the body and the gesture with the white surface leads the artists to overcome their individual roles and their cultural origins. The significance of this moment of sharing and encounter between cultures has generated the desire to expand the reflection around the theme of dialogue between artists and the hybridization of artistic languages between different cultures, including in the project a third visual artist, Mingjun Luo from China, resident in Switzerland since 1987, and a musician-composer, Sivan Eldar (Israel-USA). The exhibition ends with Domenico Lucchini's creative documentary "One Leaf One Life", dedicated to the meeting and collaboration between Francine Mury and Jiang Zuqing and to the dialogue between cultures as a generator of knowledge and art. Weitere Informationen. Organisation: Museo delle Culture Lugano
  • Vortragsreihe FHNW China Centre "Der Wiederaufstieg Chinas ist geopolitisch und weltwirtschaftlich das wohl wichtigste Ereignis unserer Generation schlechthin. Unter der Führung der Kommunistischen Partei hat das Land in den vergangenen Jahrzehnten eine beispiellose wirtschaftliche Entwicklung hingelegt, ist heute Exportweltmeister und spielt bei ausgewählten Technologien an der Weltspitze mit. Gleichzeitig zeigt sich immer mehr, dass die Erwartung des Westens und insbesondere der USA, China würde sich hin zu einer Demokratie und liberalen Marktwirtschaft entwickeln, vorerst illusorisch erscheint. Das chinesische Wirtschaftsmodell einer „sozialistischen Marktwirtschaft“ erzeugt derweil innerhalb und ausserhalb Chinas Marktverzerrungen, die die USA und die EU nicht mehr hinnehmen wollen. Spätestens seit der Präsidentschaft von Donald Trump tritt die wirtschaftliche, technologische und ideologische Rivalität mit dem Westen immer deutlicher zu Tage und droht, die Welt wieder in Blöcke zu spalten. Vortragsreihe FHNW China Centre Doch ein starkes China ist heute eine Realität, und in vielen Bereichen führt kein Weg mehr am Reich der Mitte vorbei. Das Land ist als Werkbank der Welt in globalen Wertschöpfungsketten fest verankert und für viele Unternehmen als Produktions-, Beschaffungs- oder Absatzmarkt unentbehrlich geworden. Unter Staats- und Parteichef Xi Jinping ist China nun daran, die heimische Wirtschaft nach rasantem, aber ungleichem Wachstum mit zentralistischer Rigidität auf stabilere, nachhaltigere und vermehrt an sozialistischen Werten orientierte Beine zu stellen, um bis 2049 den „chinesischen Traum“ zu realisieren. Welche Motive und Ideen liegen hinter diesen Entwicklungen, und was bedeuten sie für hiesige Unternehmen, die Politik und unsere Gesellschaft? In unserer Vortragsreihe wollen wir diesen Fragen mit unterschiedlichen einheimischen und internationalen Expertinnen und Experten auf den Grund gehen." Programm der Vortragsreihe Herausforderung China
    • Der Aufstieg Chinas in Zeiten neuer Geopolitik – von „hide and bide“ zu „the east is rising, the west is declining“ 06.10.2021 13:00 - 14:30, Online
    • Von «China Inc.» zu «CCP Inc.» – Chinas Staatskapitalismus in der Ära Xi Jinping 03.11.2021 13:00 - 14:30, Online
    • Die chinesische Wirtschaft post-Covid – Resilienz durch regionale Wertschöpfungsketten und die «duale Zirkulation» 01.12.2021 13:00 - 14:30, Online
    • Systemrivale, Wettbewerber und Partner – Brüssels neuer Umgang mit der Wirtschaftsmacht China 12.01.2022 13:00 - 14:30, Online
    • Wirtschaftspolitische Chancen und Herausforderungen für die Schweiz 09.02.2022 16:00 - 17:30, Olten
    • Schweizer Unternehmen in China – Geschäften zwischen Marktchancen und industriepolitischer Diskriminierung 09.03.2022 16:00 - 17:30, Olten
    • Chinas zunehmender Einfluss in Europa/der Schweiz 06.04.2022 16:00 - 17:30, Olten
    • Schweizer China-Politik – Welche Möglichkeiten hat die Schweiz als kleine, offene Volkswirtschaft und Demokratie? 04.05.2022 16:00 - 17:30, Olten

Title

Go to Top