Évènements2021-09-14T15:22:41+02:00
  • Série de conférences proposée par le Centre Chine de la Haute École spécialisée du Nord-Ouest de la Suisse "Der Wiederaufstieg Chinas ist geopolitisch und weltwirtschaftlich das wohl wichtigste Ereignis unserer Generation schlechthin. Unter der Führung der Kommunistischen Partei hat das Land in den vergangenen Jahrzehnten eine beispiellose wirtschaftliche Entwicklung hingelegt, ist heute Exportweltmeister und spielt bei ausgewählten Technologien an der Weltspitze mit. Gleichzeitig zeigt sich immer mehr, dass die Erwartung des Westens und insbesondere der USA, China würde sich hin zu einer Demokratie und liberalen Marktwirtschaft entwickeln, vorerst illusorisch erscheint. Das chinesische Wirtschaftsmodell einer „sozialistischen Marktwirtschaft“ erzeugt derweil innerhalb und ausserhalb Chinas Marktverzerrungen, die die USA und die EU nicht mehr hinnehmen wollen. Spätestens seit der Präsidentschaft von Donald Trump tritt die wirtschaftliche, technologische und ideologische Rivalität mit dem Westen immer deutlicher zu Tage und droht, die Welt wieder in Blöcke zu spalten. Série de conférences proposée par le Centre Chine de la Haute École spécialisée du Nord-Ouest de la Suisse Doch ein starkes China ist heute eine Realität, und in vielen Bereichen führt kein Weg mehr am Reich der Mitte vorbei. Das Land ist als Werkbank der Welt in globalen Wertschöpfungsketten fest verankert und für viele Unternehmen als Produktions-, Beschaffungs- oder Absatzmarkt unentbehrlich geworden. Unter Staats- und Parteichef Xi Jinping ist China nun daran, die heimische Wirtschaft nach rasantem, aber ungleichem Wachstum mit zentralistischer Rigidität auf stabilere, nachhaltigere und vermehrt an sozialistischen Werten orientierte Beine zu stellen, um bis 2049 den „chinesischen Traum“ zu realisieren. Welche Motive und Ideen liegen hinter diesen Entwicklungen, und was bedeuten sie für hiesige Unternehmen, die Politik und unsere Gesellschaft? In unserer Vortragsreihe wollen wir diesen Fragen mit unterschiedlichen einheimischen und internationalen Expertinnen und Experten auf den Grund gehen." Programme de la série de conférences proposée par le Centre Chine de la Haute École spécialisée du Nord-Ouest de la Suisse
    • Der Aufstieg Chinas in Zeiten neuer Geopolitik – von „hide and bide“ zu „the east is rising, the west is declining“ 06.10.2021 13:00 - 14:30, Online
    • Von «China Inc.» zu «CCP Inc.» – Chinas Staatskapitalismus in der Ära Xi Jinping 03.11.2021 13:00 - 14:30, Online
    • Die chinesische Wirtschaft post-Covid – Resilienz durch regionale Wertschöpfungsketten und die «duale Zirkulation» 01.12.2021 13:00 - 14:30, Online
    • Systemrivale, Wettbewerber und Partner – Brüssels neuer Umgang mit der Wirtschaftsmacht China 12.01.2022 13:00 - 14:30, Online
    • Wirtschaftspolitische Chancen und Herausforderungen für die Schweiz 09.02.2022 16:00 - 17:30, Olten
    • Schweizer Unternehmen in China – Geschäften zwischen Marktchancen und industriepolitischer Diskriminierung 09.03.2022 16:00 - 17:30, Olten
    • Chinas zunehmender Einfluss in Europa/der Schweiz 06.04.2022 16:00 - 17:30, Olten
    • Schweizer China-Politik – Welche Möglichkeiten hat die Schweiz als kleine, offene Volkswirtschaft und Demokratie? 04.05.2022 16:00 - 17:30, Olten
  • Conférence de M. le professeur émérite Beat Schneider Lundi 8 novembre 2021, 18:30 –20:30 Université de Berne, Unitobler, Lerchenweg 36, Berne. Salle F 022 Nous sommes au milieu d'une guerre froide déclenchée par les États-Unis contre la République populaire de Chine. Le débat géopolitique et systémique bat son plein, avec des conséquences imprévisibles. Dans le cadre de ses activités d'enseignement et de recherche dans le domaine de l'histoire de la culture et de l'art et de son implication sur la culture chinoise ancienne et l'histoire de la République populaire de Chine, les thèses du professeur Schneider se concentrent sur les récents développements de l'empire du Milieu et le dénigrement de la Chine par l'Occident. Il tentera de les interpréter d'un point de vue non eurocentrique. www.beatschneider.com L'orateur se réjouit de discuter de ses thèses avec les personnes présentes. Les mesures COVID prescrites par l'UNI Berne doivent être respectées, à savoir:
    • entrée uniquement avec un certificat Covid valide,
    • masque obligatoire,
    • liste des personnes présentes,
    • 100 personnes maximum,
    • aucun rafraîchissement ne peut être servi.
    Coûts: - Membres de la Société Suisse-Chine : CHF 10 - Non-membres: CHF 15 - Étudiants et étudiantes: CHF 5 Organisation: Groupe de Berne de la SSC Informations: Werner E. Nievergelt, +41 76 505 30 01

Go to Top